Faszination Raubkatzen Raubkatzeninfos
Taxonomie
Einteilung nach Stephen J. O'Brien
Autor(in): Frank Huber

Im Gegensatz zur Systematischen Einteilung nach Wozencraft hat der Molekularbiologe Stephen J. O'Brien 1996 in "Wild Cats: Status Survey and Conservation Action Plan" eine Einteilung der Katzen aufgestellt, die auf molekulargenetischen Untersuchungsergebnissen basiert und wohl am besten die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den einzelnen Arten widerspiegelt.
Katzen

Ozelotgruppe

Der Ozelot
Art: Leopardus pardalis
(Linnaeus, 1758)
Die Tigerkatze
Art: Leopardus tigrinus
(Schreber, 1775)
Die Langschwanzkatze
Art: Leopardus wiedii
(Schinz, 1821)
Die Pampaskatze
Art: Oncifelis colocolo
(Molina, 1782)
Die Kleinfleckkatze
Art: Oncifelis geoffroyi
(d'Orbigny & Gervais, 1844)
Die Chilenische Waldkatze
Art: Oncifelis guigna
(Molina, 1782)
Die Bergkatze
Art: Oreailurus jacobita
(Cornalia, 1865)

Wildkatzengruppe

Die Graukatze
Art: Felis bieti
(Milne-Edwards, 1892)
Die Rohrkatze
Art: Felis chaus
(Schreber, 1777)
Die Sandkatze
Art: Felis margarita
(Loche, 1858)
Die Schwarzfußkatze
Art: Felis nigripes
(Burchell, 1824)
Die Wildkatze
Art: Felis silvestris
(Schreber, 1775)
Der Manul
Art: Otocolobus manul
(Pallas, 1776)

Großkatzengruppe

Gepard und Puma

Der Gepard
Art: Acinonyx jubatus
(Schreber, 1775)
Der Puma
Art: Puma concolor
(Linnaeus, 1771)

Goldkatzen

Die Borneo-Goldkatze
Art: Catopuma badia
(Gray, 1874)
Die Asiatische Goldkatze
Art: Catopuma temminckii
(Vigors & Horsfield, 1827)
Die Afrikanische Goldkatze
Art: Profelis aurata
(Temminck, 1827)

Bengalkatzen

Die Bengalkatze
Art: Prionailurus bengalensis
(Kerr, 1792)
Die Flachkopfkatze
Art: Prionailurus planiceps
(Vigors & Horsfield, 1827)
Die Rostkatze
Art: Prionailurus rubiginosus
(Geoffroy Saint-Hilaire, 1831)
Die Fischkatze
Art: Prionailurus viverrinus
(Bennett, 1833)

Karakal und Serval

Der Karakal
Art: Caracal caracal
(Schreber, 1776)
Der Serval
Art: Leptailurus serval
(Schreber, 1776)

Jaguarundi

Der Jaguarundi
Art: Herpailurus yaguarondi
(Lacépède, 1809)

Luchse

Der Kanadaluchs
Art: Lynx canadensis
(Kerr, 1792)
Der Eurasische Luchs
Art: Lynx lynx
(Linnaeus, 1758)
Der Pardelluchs
Art: Lynx pardinus
(Temminck, 1827)
Der Rotluchs
Art: Lynx Rufus
(Schreber, 1777)
Die Marmorkatze
Art: Pardofelis marmorata
(Martin, 1837)

Eigentliche Großkatzen

Der Nebelparder
Art: Neofelis nebulosa
(Griffith, 1821)
Der Löwe
Art: Panthera leo
(Linnaeus, 1758)
Der Leopard
Art: Panthera pardus
(Linnaeus, 1758)
Der Jaguar
Art: Panthera onca
(Linnaeus, 1758)
Der Tiger
Art: Panthera tigris
(Linnaeus, 1758)
Der Schneeleopard
Art: Uncia uncia
(Schreber, 1775)
Demnach lässt sich die Familie der Katze in drei Hauptzweige aufteilen, wobei diese Aufteilung nicht mehr der allgemein üblichen folgt, die auch Wozencraft verwendet (Kleinkatzen, Großkatzen, Geparde). So zeigt sich der Gepard beispielsweise nicht mehr als der Außenseiter unter den Katzen und auch so manch andere Katze hat noch eine Überraschung auf Lager.


Vor 12 Millionen Jahren spaltete sich mit den Gattungen Leopardus, Oncifelis und Oreailurus (wobei letztere nicht untersucht wurde) die sogenannte Ozelotgruppe ab.

Den zweiten Hauptzweig bilden die heutigen Gattungen Felis und Otocolobus, die sich vor ungefähr acht bis zehn Millionen Jahren vom Rest der Familie der Katzen abspalteten: Die Wildkatzengruppe.

Die restlichen Katzenarten findet man schließlich in der Großkatzengruppe. Diese spaltete sich in den letzten drei bis sieben Millionen Jahren in relativ kurzen Intervallen in weitere Unterzweige auf:
Überraschender Weise spalteten sich zunächst Gepard und Puma vom Hauptzweig ab und widerlegen somit die allgemein anerkannte Meinung, der Gepard sei ein Außenseiter unter den Katzen. In der Tat durchläuft er aber erst seit etwa 5 Millionen Jahren eine gesonderte Entwicklung. Danach entstand ein Zweig, der die heutigen Gattungen Cotopuma und Profelis enthält. Es folgt die Abspaltung der Gattung Prionailurus, danach ein Zweig der die Gattungen Caracal und Leptailurus enthält. Die danach erfolgte Abspaltung der Gattung Herpailurus zeigt, dass der Jaguarundi bei weitem keine so stammesgeschichtlich alte Katzenart ist, wie die allgemeine Lehrmeinung das vermuten lässt. Die letzte Aufspaltung geschah vor ca. 2,8 Millionen Jahren, wobei aus einem Zweig die heutigen Gattungen Lynx und Pardofelis entstanden und aus dem anderen Zweig die Gattungen Neofelis, Panthera und Uncia.




© 2001-2017 big-cats.de - Das Kopieren von Texten ist nur mit persönlicher Erlaubnis gestattet.

Startseite

Raubkatzenarten
Steckbriefe
Taxonomie
Anatomie
Galerie
Verschiedenes
Gepardenpresse
Bücher / Videos
Links / Webring
Persönliches
Sitemap
Impressum

letzte Änderungen
Startseite  Taxonomie  Taxonomie nach Stephen J. O'Brien