Faszination Raubkatzen Raubkatzeninfos
Der Serval
Leptailurus serval (Schreber, 1776)
Autor(in): Frank Huber

Verbreitungsgebiet
Verbreitung

© ...
Foto: "public domain"
Lebensraum
Der Serval ist trotz seines großen Verbreitungsgebietes auf Grund der geringen Populationsdichte selten anzutreffen. Er ist ein typischer Savannenbewohner, lebt aber auch in Hochmooren und Bambuswäldern vor. Allzu trockene Gebiete meidet er.

Unterarten
Leptailarus serval brachyurus
Leptailarus serval constantina
Leptailarus serval hindei
Leptailarus serval liptositictus
Leptailarus serval phillipsi
Leptailarus serval serval
Leptailarus serval tanae
Sierra Leone
Marokko, Algerien
Kenia, Tansania
Uganda bis Angola
Äthiopien
Tansania bis Kap-Provinz
Äthiopien, Entrea, Somalia

Größe / Gewicht
Körperlänge:
Schwanzlänge:
Körperhöhe(bis Schulterblatt):
Gewicht:
Geburtslänge:
Geburtsgewicht:
Höchstalter:
70-100 cm
30-40 cm
54-62 cm
9-18 kg
?
?
ca. 19 Jahre

Fellzeichnung
Der Serval hat ein normalerweise schwarzgepunktetes hellbraunes Fell. Es gibt aber eine Ausnahme: Im Hochlandgebiet Ostafrikas und in den Aberdare-Bergen tritt auch die völlig schwarze Farbmutante auf. Im Grunde genommen könnte man diese Variation ebenso als Panther bezeichnen, wie den schwarzen Leoparden und den schwarzen Jaguar.
Lebensweise
Der Serval kann ausgezeichnet schwimmen und klettern, verbringt aber den größten Teil seines Lebens auf der Erde.
Jungenaufzucht
Die Jungen des Servals sind ausgesprochene Nesthocker. In ihren ersten vier bis fünf Lebenswochen leben sie in einem gut geschütztem Erdferkelbau, zwischen Felsen oder im dichten Gebüsch. Erst danach unternehmen sie zusammen mit ihrer Mutter ihre ersten Streifzüge.
Jagdverhalten
Bei seinen Streifzügen legt der Serval drei bis vier Kilometer zurück. Dabei erbeutet er aus dem Hinterhalt hauptsächlich Vögel und Nagetiere. Dabei achtet er mit seinem sehr guten Gehör auf jedes noch so leises Geräusch (man beachte die sehr großen Ohren) und springt in hohem Bogen auf die Beute oder „angelt“ sie sich aus ihren Bauen. Der Serval schlägt seine Beute zuerst KO, bevor er sie mit einem Biss tötet.
Wissenswertes / Sonstiges
Der Serval hat im Vergleich zu anderen Katzen und in Relation zu seiner Körpergröße die größten Ohren.
© 2001-2017 big-cats.de - Das Kopieren von Texten ist nur mit persönlicher Erlaubnis gestattet.

Startseite

Raubkatzenarten
Steckbriefe
Taxonomie
Anatomie
Galerie
Verschiedenes
Gepardenpresse
Bücher / Videos
Links / Webring
Persönliches
Sitemap
Impressum

letzte Änderungen
Startseite  Raubkatzenarten  Serval