Faszination Raubkatzen Raubkatzeninfos
Der Jaguarundi
Herpailurus yaguarondi (Lacépède, 1809)
Autoren: Frank Huber, Frank Dressler

Mit zu den ungewöhnlichsten Vertretern innerhalb der Familie der Katzen gehört der Jaguarundi, der wegen seinem ungewöhnlichem Aussehen auch Wieselkatze genannt wird. In der Tat lässt sein gedrungener langgestreckter Körper Assoziationen eher mit einem Marder, als mit einer Katze zu.

Foto: "public domain"
Lebensraum
Mit Ausnahme von Chile und Uruguay sind Jaguarundis vom äußersten Süden der USA, über ganz Mittel- und Südamerika bis hin in den Süden Argentiniens verbreitet. Bevorzugt halten sie sich dabei im Regenwald oder Buschland auf, während sie offenes Gelände ebenso meiden, wie Höhen über 2000 Metern.
Unterarten
Herpailurus yaguarondi yaguarondi
Herpailurus yaguarondi ameghinoi
Herpailurus yaguarondi cacomitli
Herpailurus yaguarondi eyra
Herpailurus yaguarondi fossata
Herpailurus yaguarondi melantho
Herpailurus yaguarondi panamensis
Herpailurus yaguarondi tolteca

Größe/Gewicht
Gewicht: 4 - 9 kg
Körperlänge: 55-75 cm
Schwanzlänge: 35-60 cm
Lebenserwartung: 15-16 Jahre
Fellzeichnung
Jaguarundis haben ein dunkles, einfarbiges Fell und kommen dabei in zwei verschiedenen Farbtypen vor: Schwarz bis grau oder rötlichbraun. Früher hielt man die beiden Farbschläge für jeweils eine Art: Die Schwärzlichen wurden als Jaguarundis klassifiziert und die rötlichen als Eyra. Mitlerweile hat sich diese Annahme aber als falsch erwiesen, da in einem einzigen Wurf beide Farbvarianten auftreten können.
Lebensweise
Meist werden Jaguarundis als einzelgängerisch oder paarweise lebend beschrieben, allerding lassen ihre große Vielfalt an Lautäußerungen vermuten, dass sie geselliger als andere Katzenarten leben. Der Krefelder Zoo hält diese Tiere beispielsweise erfolgreich im Familienverband.
Paarungsverhalten / Jungenaufzucht
Nach einer Tragzeit von 70-75 Tagen bringt die Kätzin an einem geschützem Ort 2-4 Jungen zur Welt. Nach etwa zwei Jahren werden die Jungen geschlechtsreif.
Jagdverhalten
Jaguarundis jagen vorzugsweise im Dickicht, oft in Ufernähe, nach Kleinsäugern, Vögeln, Reptilien und Fischen.
© 2001-2017 big-cats.de - Das Kopieren von Texten ist nur mit persönlicher Erlaubnis gestattet.

Startseite

Raubkatzenarten
Steckbriefe
Taxonomie
Anatomie
Galerie
Verschiedenes
Gepardenpresse
Bücher / Videos
Links / Webring
Persönliches
Sitemap
Impressum

letzte Änderungen
Startseite  Raubkatzenarten  Jaguarundi